font-family: 'Oswald', Tahoma sans-serif; Radio SSC DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht Radio SSC DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht
page contents

>
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

• NEUER IMAGEFILM FÜR DIE FEUERWEHR WIRBT FÜR EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT |

RADIO SSC, DER HARZRUNDFUNK | Internethoerfunk aus SACHSEN-ANHALT | RADIO hören leicht gemacht | YOU ONLY LIVE ONCE | Streaming Radio KOSTENFREI
Herausgegeben von in VEREINE ·
Tags: ImagefilmFeuerwehrehrenamtlichesEngagementThomasGodojEswerdenHeldengesucht.SoundtrackSuperstarRockmusikerpersönlicheGrußbotschaftRathausfestWernigerode

NEUER IMAGEFILM FÜR DIE FEUERWEHR WIRBT FÜR EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT
Soundtrack von Sänger und Musiker Thomas Godoj sorgt für große Aufmerksamkeit




Oberbürgermeister Peter Gaffert präsentierte im Beisein zahlreicher Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wernigerode und hunderter Besucher auf dem Marktplatz anlässlich des 53. Rathausfestes den neuen Imagefilm der Wernigeröder Feuerwehr.

Der neue Imagefilm trägt den Titel: "Es werden Helden gesucht". Der Soundtrack stammt aus der Feder des Sängers und Musikers Thomas Godoj, der im Jahr 2008 Sieger bei der Show "Deutschland sucht den Superstar" war und als Rockmusiker uns und sein Publikum begeistert. Thomas Godoj produzierte eigens für dieses Video den Soundtrack neu und schickte eine persönliche Grußbotschaft an die Gäste des Rathausfestes zur Filmpremiere.

Ziel und Anliegen des Films ist es, mediale Aufmerksamkeit zu schaffen für die Beteiligung und das persönliche Engagement jedes Einzelnen für die Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr als Notwendigkeit für die Daseinsvorsorge der Bürger und Einwohner in der Stadt und in den Ortschaften.

Allein bei Facebook wurde der Film bereits mehr als 37.935 mal wiedergegeben, 151.789 Personen wurden bisher erreicht und der Beitrag wurde bisher 504 mal von Personen in ihren Profilen geteilt.

Die Feuerwehren hierzulande haben alle an der dünnen Helferdecke zu leiden. Daher versuchen immer mehr Freiwillige Feuerwehren mit neuen Medien Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu schaffen.

Einige gehen sogar soweit, dass sie mit dem Slogan „Lösch doch selbst“ an die Öffentlichkeit gehen.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Wernigerode | Petra Bothe
Herausgebende Redaktion Radio SSC 27/06/2017




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü